Kategorien
Saufspiele

Leber duck dich

Benötigt wird
Bierdeckel
Schnapsgläser

Beschreibung
Alle Spieler sitzen um einen Tisch. Aus Bierdeckeln wird ein großes „Mensch-ärger-dich-nicht“- Spielbrett gelegt. Jeder erhält vier gleiche Gläser als Spielfiguren (Jeder Spieler eine andere Form aber mit dem gleichen Fassungsvermögen).
Gespielt wird nach den „Mensch-ärger-dich-nicht“- Regeln. Die Gläser werden gefüllt und jedes Mal wenn ein Spieler mit einer 6 rauskommt, muss er das Glas exen. Danach wird es wieder gefüllt. Auch jede Spielfigur die rausgeschmissen wird muss der der entsprechende Spieler exen. Zuletzt wird das Glas, das immer wieder gefüllt wird geleert, wenn es ins „Haus“ kommt.

Gewonnen hat, wer als erster seine vier Gläser leer im Haus stehen hat und noch nicht ins Koma gefallen ist. Was in die Gläser kommt ist unerheblich, nur alkoholisch sollte es sein (wegen des Spaßfaktors) und es sollte jeder das gleiche bekommen (wegen der Fairness)

Eingesandt von Ivo

[ad]

Kategorien
Saufspiele

Konzentrations-Saufen

Benötigt wird
Ein Würfel

Beschreibung
Erst wird gewürfelt und dann die Augenzahl verdoppelt. Derjenige, der gewürfelt hat, nennt den Namen eines anderen Mitspielers. Danach nennt dieser den Namen eines weiteren Mitspielers. Das geht so lange, bis die Anzahl der genannten Namen der doppelten Augenzahl des Würfels entspricht.
Der Mitspieler, der den letzten Namen spricht, muss das Ganze noch zusätzlich mit dem Wort „Partygott“ abschließen. Der zuletzt Genannte muss dann so viele Schlücke trinken, wie der Würfel Augen zeigt. Nachdem er getrunken hat, würfelt er und es geht von vorne los. Das Spiel geht natürlich auf Zeit. Wer nachdenken muss, Fehler macht oder stottert, muss saufen.

[ad]

Kategorien
Saufspiele

Das Cent-Spiel

Benötigt wird:
Ein Glas
Cent-Stücke

Beschreibung
Jeder Teilnehmer mixt sich das Cocktail seiner Wahl. Alle Gläser sollten dabei gleich hoch sein. In ein weiteres Glas wird gemixt, was jeder mag.
Die Gläser werden im Kreis dicht aneinander auf den Tisch gestellt so dass jeder Spieler sein Glas vor sich hat. Das zusätzliche Glas kommt in die Mitte.
Der erste Spieler nimmt einen Pfennig (Cent) und versucht, diesen in ein Glas zu schnipsen. Trifft er ein Glas, muss der Spieler dessen Glas getroffen wurde, das Getränk auf ex trinken und neu füllen. Trifft er nicht, ist der nächste Spieler an der Reihe. Trifft er jedoch das mittlere Glas, muss jeder Spieler sein Glas so schnell wie möglich leeren. Der langsamste muss zusätzlich das mittlere austrinken.
Es wird solange gespielt, bis auch der letzte nicht mehr treffen kann.

Zugeschickt von Mahara

[ad]

Kategorien
Saufspiele

Knast

Benötigt wird
2 Würfel

Beschreibung
Gewürfelt wird mit zwei Würfeln. Jeder Spieler hat ein volles Glas mit z.B Bier, Jacky Cola, Wodka Orange usw. und ein Schnapsglas.

Würfelt ein Spieler eine Sieben müssen alle „Bizkit“ rufen. Der, der es zuletzt ruft, muss ein Schnapsglas mit Wodka, Ouzo o.ä trinken.

Wenn ein Spieler Bizkit ruft, obwohl keine sieben liegt, auch ein Schnapsglas.

Wirft ein Spieler einen Würfel vom Tisch, auch ein Schnapsglas trinken, wirft er zwei vom Tisch dann halt 2 Schnapsgläser.

Würfelt man eine 9 muss man von seinem Glas einen Schluck trinken, bei 8 der vorherige und bei 10 der Nächste.

[ad]
Wenn man einen Pasch würfelt, darf man die Anzahl der Augen als Schlücke verteilen – bei einem 6er Pasch also 12 Schlücke.

Liegt eine 2 und eine 1 müssen alle Spieler einen Schluck von ihrem Glas nehmen.

Wenn ein Spieler einen 3er Pasch würfelt ist der „Knast“ offen. Der nächste der dann eine 3 würfelt ist im „Knast“. Immer wenn dann eine 3 fällt muss er einen Schluck von seinem Glas nehmen, bis irgendjemand dann wieder einen 3er Pasch würfelt und er aus dem „Knast“ befreit ist.
Das Spiel endet, sobald kein Alk da ist oder die Mitspieler nicht in der Lage sind zu spielen…

Eingesandt von Ramon.

Kategorien
Saufspiele

Kings

Benötigt wird
Kartenspiel

Beschreibung
Es wird ein Maßkrug in die Mitte des Tisches gestellt und ein Skatdeck zugedeckt darum verteilt, der Reihe nach wird gezogen! Kings heißt es deshalb, da die ersten drei gezogenen Könige so viel sie wollen ihres Getränkes in den Krug schütten und der vierte es exen muss!
Bei den anderen Karten folgende Aktionen:

2=2 Schlücke verteilen
3=3 Schlücke verteilen
4=4schlücke verteilen
5=rechter Nachbar einen schluck
6=selber
7=linker Nachbar einen schluck
8=kathegorie,z.b. autos=bmw…wer keine mehr weiß trinkt
9=reimen,wer keinen mehr weiß trinkt
10=fragen stellen, wer antwortet trinkt
bube=Eine Trinkregel aufstellen
dame=daumenmaster, darf seinen Daumen wann er will auf den Tisch legen und der letzte der ihn auf dem Tisch hat muss trinken
könig=krug
ass=alle trinken.

Der linke Nachbar darf erst aufhören wenn sein rechter Nachbar aufhört! Wer die Karte gezogen hat darf aufhören wann er will!

[ad]